Tell a friend


Please select your language:


nl de en esp

    logo

Aktivitäte


Radfahren in der Siërra de Aitana

Radfahren in Spanien in der Siërra de Aitana
Cols und Kilometers für Liebhabers.
Hotel – 8 Tage - Niederländischer Führung - Ausführliche Betreuung: wie Profi-Radsport.

Jeder  kennt wohl die Costa Blanca, wo im Frühjahr die Mandelblüte die Landschaft weiß färbt. Viel weniger bekannt ist das Hinterland, in dem kleine Bergketten und wundervolle Täler einander abwechseln. Dieses imposante spanische Naturgebiet, Sierra Aitana, eignet sich hervorragend für großartige Fahrradtouren. Nicht ohne Grund hat die Organisation des Vueltas dieses Gebiet ausgewählt für vier Etappen in der letzten Runde von Spanien, und während der Wintermonate fahren die meisten Profimannschaften hier ihre Trainingsrunde.

Sie beginnen Ihre Reise in Castalla, auf dem Gipfel des Berges Xorret de Cati, welcher oft das Ende einer Vuelta-Etappe gewesen ist. Sie erklimmen diesen Berg mit Anteilen bis 22% Steigung während der letzten Kilometer der ersten Rundtour, die durch das Naturgebiet „Sierra de Fontanella“ geht. In der nächsten Etappe nach Muro de Alcoy fahren Sie via die Nougatstadt Xixona nach Puerto de Carrasqueta (1020 m.). Die vielen kurzen Steigungen machen es zu einer schwierigen Tour.
Sie machen zwei Rundtouren vom Muro de Alcoy aus. Die Erste führt Sie durch die „Kirschgegend“, eine überwältigenden Natur mit fantastischen Weitblicken wobei Sie fast keinen Verkehr begegnen. Bei der zweiten Tour fahren Sie zwischen den Orangenbäumen nach Simat de Valldigna. Hier beginnt der Pass über den Xeresa mit einer grandiosen Aussicht über das Tal, wonach Sie via den Col Azafor wieder zurückkehren nach Muro de Alcoy.
Die letzte Tour mit dem Endziel Villajoyosa, geht mittendurch die Sierra de Aitana zum Mittelmeer. Die Tour beginnt mit einem Anstieg zum Puerto de Confrides (966 m), danach können Sie bei der Abfahrt die Weitblicke über die Sierra de Serrella genießen. Sobald Sie Guadalest erreichen, sehen Sie enorme Felsen mit einem alten Schloss.
Ab hier fahren Sie über gewundene Wege durch eine fantastische Natur nach Villajoyosa. Hier können Sie eine Wanderung entlang der vielen farbfrohen Häuser machen die charakteristisch für dieses Städtchen an der Costa Blanca sind.
Die letzte Rundtour geht wieder durch das Herz der Sierra Aitana. Sie erklimmen dem Port de Tudons (1031 m) und Port de Benifalim (1010 m). Auch ein Abstecher nach dem höchsten Gipfel in dieser Region, der Alto Aitana (1557 m), ist möglich. Hier endete die 8. Etappe der Vuelta letztes Jahr und diese ist auch für Sie das ideale Ende von dieser Radfahrwoche!

Einschließlich * Transfer von/nach Flughafen inkl. Fahrad * 7 Übernachtungen in Hotels auf Basis einen Zweibettzimmer * Frühstück und Abendessen  ab Abendessen am 1. Tag bis Frühstück am 8. Tag * Reisebegleitung * Reisegepäcktransport * Versorgung unterwegs * technische Hilfe und Materialservice * Routenbeschreibung

Nicht einschließlich * Flug Deutschland – Alicante hin und zurück

Tagesprogramm

  1. Flug Deutschland – Alicante

Transfer Alicante - Castalla

  1. Rundtour Sierra de Fontanella, 75/115 km
  2. Castalla – Muro de Alcoy, 85/110
  3. Rundtour via Pego, 90/120
  4. Rundtour via Xàtiva, 85/120
  5. Muro de Alcoy – Villa joyosa, 90
  6. Rundtour Sierra de Aitana, 85/135
  7. Transfer zum Flughafen Alicante

Flug nach Deutschland

Reisedate 2010:
10 der Oktober
Daten für Gruppen auf Anfrage

Betrag:
Ohne Flug € 600,-
Zuschlag Einzelzimmer € 140,-
Fahrradmiete: Orbea Onix Vuelta Carbon bike € 129,50 im Woche
Karte: Michelin 123 (1:130.000)  € 8,50

 

 Info:
Camaleón Reisen                                        
info@casa-camaleon.nl

Tel: 0034- 662447037

 

 

 

 

almendro